Bubble Tea in vielen Geschmacksrichtungen


Warning: Illegal string offset 'overall' in /www/htdocs/w013a356/mein-bubbletea.de/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/2-klicks-button-socialshareprivacy.php on line 102

Dieses neu auf den deutschen Markt gekommene Getränk kann mit den unterschiedlichsten Rezepturen hergestellt werden. Außer das man bei der eigenen Herstellung auch die Tapioka Perlen oder Popping Boba durch Vitamin Bubbles ersetzen kann, ist auch eine Reduzierung der Kalorien möglich. Obst mit geringerem Zuckergehalt kann verwendet werden, das dann einen anderen Geschmack bringt. Eine Fast Food Kette probiert schon länger andere Geschmacksrichtungen aus, wie verschiedene Teesorten mit Milch oder Lemon und die unterschiedlichsten Obstsorten. Ein Tee wie der Hibiskus oder andere herkömmliche Teesorten bringen schon einen neuen Geschmack in das Getränk.

Wer sich den Bubble Tea selber herstellen möchte, findet eine Anleitung mit Video im Internet und unter einer anderen Website die verschiedensten Möglichkeiten viele Geschmacksrichtungen auszuprobieren. Wer sich das alles anschaut, wie und womit das Kultgetränk hergestellt wird, dem fallen sicher noch mehr Zutaten oder Teesorten ein, die einen besonderen Geschmack versprechen. Im Internet wird auch schon Bubble Tea in der Flasche angeboten, wobei es aber nur im Moment drei verschiedene Sorten gibt. Diese Sorten werden aus grünem Tee, Zitrone und Mango hergestellt.

Auch die umstrittenen Tapioka-Perlen werden durch Vitamin Bubbles ersetzt. Der Preis für einen halben Liter ist nicht gerade billig.
Natürlich sollte man sich mal einen Imbiss suchen, der den Bubble Tea ausschenkt, damit man auch weiß, wie er schmeckt und ob er einem bekommt. Kinder mögen ja das Süße, aber als älterer Jugendlicher ist es da vielleicht anders. Wer auf seiner Shoppingtour an einen Bubble Tea Laden vorbeikommt, sollte sich mal etwas ausruhen und dieses spezielle Getränk probieren. Die meisten Läden verkaufen aber nur eine Geschmacksrichtung von dem Tee, sodass man andere Sorten woanders suchen muss. Manchmal möchte man ja mal einen kleinen süßen Happen zu sich nehmen, wie ein Muffin, der sicherlich zu dem Bubble Tea passt, aber die Kombination findet man noch nicht.