Was ist Bubble Tea


Warning: Illegal string offset 'services_facebook_status' in /www/htdocs/w013a356/mein-bubbletea.de/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/2-klicks-button-socialshareprivacy.php on line 110

Warning: Illegal string offset 'services_twitter_status' in /www/htdocs/w013a356/mein-bubbletea.de/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/2-klicks-button-socialshareprivacy.php on line 110

Warning: Illegal string offset 'services_gplus_status' in /www/htdocs/w013a356/mein-bubbletea.de/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/2-klicks-button-socialshareprivacy.php on line 110

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w013a356/mein-bubbletea.de/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/2-klicks-button-socialshareprivacy.php on line 113

Warning: Illegal string offset 'ausschluss_cats' in /www/htdocs/w013a356/mein-bubbletea.de/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/2-klicks-button-socialshareprivacy.php on line 70

Warning: Illegal string offset 'ausschluss_site' in /www/htdocs/w013a356/mein-bubbletea.de/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/2-klicks-button-socialshareprivacy.php on line 73

Warning: Illegal string offset 'oben' in /www/htdocs/w013a356/mein-bubbletea.de/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/2-klicks-button-socialshareprivacy.php on line 143

Bubble Tea kommt ursprünglich aus dem asiatischen Raum und wurde / wird dort vor allem an Kinder und Jugendliche verkauft. In Deutschland ist das Getränk erst seit wenigen Jahren bekannt und erfreut sich auch hierzulande zunehmender Beliebtheit. In beinahe jeder deutschen Großstadt ist ein Bubble Tea Verkaufsladen zu finden. Doch was genau ist dieses Getränk? Wie wird es hergestellt, woher hat es seinen Namen und welche Sorten gibt es?

Das Getränk feiert einen wahren Siegeszug von Asien bis nach Europa

Das Getränk wurde Mitte der 80er Jahre in China erfunden, wurde damals aber noch ohne den heute enthaltenen “Bubbles” verkauft. Erst später kamen die so genannten Tapioka-Perlen hinzu, welche durch ihr kugelförmiges Aussehen dem Tee ihren Namen gaben. Wirklich bekannt wurde Bubble Tea allerdings erst durch einen Bericht des japanischen Fernsehn. Von Japan ausgehend, verbreitete sich das Getränk schließlich über Kalifornien bis hin nach Europa.

Traditioneller Bubble Tea besteht aus natürlichen Zutaten

Quelle: chrishimself

Von seinem Ursprung her ist Bubble Tea ein Tee-Mischgetränk, das aus natürlichen Zutaten besteht. Ein wichtiger Inhaltsstoff ist haushaltsüblicher grüner oder schwarzer Tee. Ein Unterschied zur normalen Teezubereitung liegt in der Konzentration des Tees. Die Teebeutel werden deutlich länger aufgebrüht als üblich: 15 bis 20 Minuten sind zu empfehlen. Dadurch erhält der Bubble Tea einen sehr intensiven Teegeschmack.

Eine zu herbe Teenote wird über reichlich andere Inhaltsstoffe verhindert. So wird Bubble Tea stets mit einem so genannten Flavour serviert. Dem Getränk werden verschiedenen Sorten an Sirup (z.B. Mango oder Passionsfrucht) beigemischt, wodurch ein fruchtig süßer Geschmack entsteht. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt auch Bubble Teas, die mit Milch oder Kaffee Geschmack daherkommen.

Kugelförmige Tapioka-Perlen sind die Namensgeber

Quelle: _e.t

Namensgeben für das asiatische Teegetränk sind die Tapioka-Perlen, die aussehen wie bunte Perlen oder Blasen. Sie werden dem Getränk beigemischt und lagern sich am Boden des Bechers / Glas ab. Auch sie sind eine natürliche Zutat, die aus der Maniokwurzel gewonnen wird. Bei den Tapioka-Perlen handelt es sich um nichts anderes als ein geschmacksneutrales Stärkeprodukt. Ihren Geschmack erhalten die Perlen erst durch das Einlegen in aromatisiertes Zuckerwasser, welches durch das Auflösen von weißem und braunem Zucker in Wasser und die Beimischung von Aromastoffen (in der Regel fruchtige Noten) entsteht. Tapioka-Perlen sind allerdings nicht die einzige Variante an Bubbles. Alternativ dazu kann auch Popping Boba gewählt werden, welche allerdings ein recht künstliches Produkt sind: ein beliebiger Aromastoff wird mit Alginat gemischt und anschließen in eine Calciumchlorid-Lösung gegeben. Das Ergebnis ist, dass die Aromastoffe durch eine chemische Reaktion in einer dünnen Blase eingeschlossen werden und beim Kauen aufblatzen. Diese Art Bubbles ist vor allem bei Jugendlichen sehr beliebt.

Charakteristisch für das Getränk sind die dicken Strohhalme

Serviert wird Bubble Tea in hohen Bechern oder Gläsern mit einem dicken Strohhalm. Der dicke Strohhalm ist notwendig, damit die Tapioka-Perlen aufgesaugt werden können. Kinder und Jugendliche nutzen die dicken Strohalme um die Bubbles auszusaugen und wie mit einem Blasrohr wegzuschießen. An Schulen beobachtet man in den Pausenzeiten regelrechte Schlachten mit Tapioka-Perlen oder Popping Bobas.

In jüngster Zeit schreib Bubble Tea sehr negative Schlagzeilen. Es ist die Rede von gesundheitsgefährdenden Substanzen und einem zu hohen Kalorien- und Koffeingehalt. Diesen Aspekten soll ein separater Artikel gewidmet werden.